Englisches Theater an der Kraichgau-Realschule

Das “White Horse Theatre“ ist in ganz Deutschland unterwegs und führt seine Stücke auf. Auch in diesem Schuljahr waren sie an der Kraichgau-Realschule zu Besuch und haben die Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 5 und 6 mit der Aufführung des Märchens „A Pinch of Salt“ begeistert. In dem  Stück geht es um die verstoßene Königstochter Cordelia, die über Umwege zurück ans Königshaus gelangt. Auf ihrem Weg durch das Königreich arbeitet sie als Küchenhilfe einer reichen Frau und lernt dabei ihren späteren Ehemann Prinz Percival kennen. Bei der Hochzeit erkennt der König seine verstoßene Tochter wieder und alle Leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage.

Für die 8.-10. Klassen führten die jungen Schauspieler und Schauspielerinnen zwischen 22 und 27 Jahren das Stück „Neighbours with Long Teeth“ auf. Die Nachbarn mit den langen Zähnen waren in diesem humorvollen Stück waschechte Vampire. Diese ziehen in ein respektables Stadtviertel und die äußerst konservativen Mr und Mrs Smith sind entsetzt. Ihr Sohn Rick teilt diese Ansichten jedoch nicht und fühlt sich sofort zu Vampirmädchen Phylthia hingezogen. Diese hat ebenfalls sehr traditionelle Eltern. Es entwickelt sich eine Geschichte um Liebe, Vorurteile und Toleranz gegenüber Unbekanntem.

Aber nicht nur die Themen waren auch dieses Jahr wieder passend gewählt, auch mit ihren minimalistischen, aber aussagekräftigen Requisiten, der schülergerechten Sprache und beeindruckend klarer Darstellerkunst schaffte es das White Horse Theatre die Schülerinnen und Schüler für Theater zu begeistern. Zudem verschafften die Schauspieler und Schauspielerinnen den Schülern und Schülerinnen eine stimmige und gelungene Begegnung mit englischen Muttersprachlern.

Das zeigte sich auch in einer anschließenden Fragerunde, in der dem Ensemble Fragen aus dem Publikum gestellte werden konnte – natürlich nur in englischer Sprache. Dabei konnten die Schüler in Schülerinnen ganz Unterschiedliches in Erfahrung bringen, so zum Beispiel, dass die Schauspieler aus verschiedenen Teilen Großbritanniens stammen, mehrere Monate in verschiedenen Ländern auf Tour gehen, nur wenige Worte Deutsch sprechen und am liebsten Pizza und Schnitzel essen.